Unser Auftrag

Die Fachstelle für Schulbeurteilung evaluiert in regelmässigen Abständen von fünf Jahren die Qualität aller Volksschulen im Kanton Zürich (Kindergarten-, Primar- und Sekundarstufe). Sonderschulen werden in einem Rhythmus von sechs Jahren besucht. Für die Sonderschulen ist die Evaluation durch die Fachstelle für Schulbeurteilung freiwillig.

Ein Team von professionellen Evaluatorinnen und Evaluatoren beurteilt die Schul- und Unterrichtsqualität jeder Schule nach wissenschaftlichen Kriterien und Verfahren in verschiedenen Themenbereichen. Die Schulen erhalten eine entwicklungsorientierte Rückmeldung in Form eines schriftlichen Berichtes. Dieser kann von der Schule als Basis für ihre Weiterentwicklung verwendet werden.

Jährlich verfasst die Fachstelle für Schulbeurteilung zuhanden des Regierungsrates einen Bericht über die Qualität der Volksschulen im Kanton Zürich.


Die Fachstelle für Schulbeurteilung untersteht dem Regierungsrat und ist fachlich unabhängig. Ihr Auftrag ist im Volksschulgesetz (§ 47 bis 49) und in der zugehörigen Volksschulverordnung (§ 49 bis 51) festgelegt.