Qualitätskriterien

Was wird beurteilt?

Die Qualität von Schulen lässt sich in zahlreichen und unterschiedlichen Themen und Dimensionen erfassen und beurteilen. Deshalb wird der ganze Bereich in definierte Praxisausschnitte gegliedert. In einer groben Unterteilung werden so genannte Input-, Prozess- und Outputqualitäten unterschieden. Inputqualitäten umfassen die Rahmenbedingungen, unter denen Schule stattfindet (Personal, Infrastruktur, Planungsvorgaben). Unter Prozessqualitäten werden alle Aspekte zusammengefasst, die für die Gestaltung des Unterrichts sowie die Gestaltung der Schule als pädagogische Einheit wichtig sind. Als Outputqualitäten werden die durch die Schulpraxis erzielten Leistungen und Wirkungen bezeichnet.

  

Gegenstand der Schulevaluation sind die verschiedenen Prozessqualitäten. Die Fachstelle für Schulbeurteilung erfasst ein Qualitätsprofil. Es enthält neben Aussagen zu allgemeinen Qualitätsmerkmalen und zum Stand der Schulentwicklung an der jeweiligen Schule auch Aussagen zur Zufriedenheit der Schulbeteiligten. Neben dem Qualitätsprofil, welches in allen Schulen gleichermassen beurteilt wird, kann die Schule mit der Fokusevaluation auf Wunsch einen eigenen Schwerpunkt setzen.